Wie man einer Herzinsuffizienz vorbeugt

Die normale Frequenz des Herzens beträgt 60-100 Schläge pro Minute im Ruhezustand. Wenn Vorhofflimmern auftritt, erhöht sich die Herzfrequenz auf 150 – 180 Schläge pro Minute oder höher. Selbst bei normaler Herzfunktion zu Beginn können langanhaltende hohe Herzfrequenzen Ihr Herz schädigen, dieser Zustand wird als Tachykardiomyopathie bezeichnet. Wenn der Versuch, den Sinusrhythmus wiederherzustellen, fehlschlägt, ist es von größter Wichtigkeit, die Herzfrequenz zu verlangsamen.

Es ist sehr wichtig, dass Sie den Rat Ihres Arztes befolgen und Ihre Medikamente wie verschrieben einnehmen.

 

 


Ähnliche Seiten